- Seite in Aktualisierung -

 

Oikocredit ist eine genossenschaftliche Finanzierungseinrichtung, die Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und KMUs in 70 Ländern weltweit mittels Kredite und Kapitalbeteiligungen unterstützt. Im Vordergrund steht dabei die Finanzierung von kleinen Projekten und Unternehmen die den Aufbau wirtschaftlicher Strukturen in Armutsregionen fördern und dadurch armen Menschen neue Einkommensmöglichkeiten verschaffen.
 

Das Kreditportfolio von rund 500 Millionen Euro (Investitionen in 900 Partnerorganisationen) wird von 43.000 Kleinanlegern aufgebracht, die sich in Form von Genossenschaftsanteilen ab 200 Euro beteiligen. Die finanzielle Rendite beträgt in der Regel 2 % p.a. und wird nach Beschluss bei der Generalversammlung jeweils Mitte des Jahres für das vorangegangene Kalenderjahr ausbezahlt. Die Abrechnung bei Erwerb/Verkauf von Anteilen erfolgt monatlich. Das investierte Kapital ist nicht gebunden und kann innerhalb weniger Tage zurückgefordert werden.

Eine Online-Datenbank gibt darüber Auskunft, welche Projekte aktuell von Oikocredit finanziert werden. Oikocredit weist eine Rückzahlungsquote von 99 % bei ihren Partnerorganisationen aus und begründet diese gute Leistung mit der Präsenz von lokalen Mitarbeitern vor Ort in 35 Entwicklungsländern, dem daraus resultierenden engen Kontakt mit der Partnern und der langjährigen Erfahrung von über 35 Jahren.

Oikocredit International ist in Amersfoort/Niederlande als „Kreditinstitut mit beschränkten Ermächtigungen“ registriert, was zur Folge hat, dass neben dem Kerngeschäft keine Nebengeschäfte wie z.B. Investmentbanking betrieben werden dürfen. Als genossenschaftliches Institut arbeitet Oikocredit zu 85 % mit Eigenkapital. Rücklagen werden ausschließlich in festverbindliche Wertpapiere investiert, die mit dem ethischen Gütesiegel Ethibel ausgezeichnet sind. Etwaige Gewinne von Oikocredit fließen in den Ausbau der Büros in den Entwicklungsländern und in Technische Unterstützung von Partnerorganisationen.

In Österreich verwaltet der Förderkreis Oikocredit Austria mit Sitz in Wien die Genossenschaftsanteile der österreichischen Anteilsinhaber treuhändig und informiert über aktuelle Entwicklungen. Eine Anlage bei Oikocredit ist mit einer Mitgliedschaft beim Verein Oikocredit Austria verbunden (jährlicher Mitgliedsbeitrag von 20.- Euro, reduzierter Mitgliedsbeitrag bei Anlegern unter 26, sowie bei geschenkten Anteilen). Abgesehen vom Mitgliedsbeitrag fallen keinerlei Zusatzkosten oder Spesen an.
 


 


Programmierung und Design von web-direct